Schutzausrüstung2019-07-05T08:52:25+00:00

Welche Charaktereigenschaften einer Persönlichen Schutzausrüstung (PSA) sind für die Passagiere wichtig? Welchen besonderen Ansprüchen sollte die PSA im Zuge einer Hoisting-Operation gerecht werden?

01.07.2019

Diese und weitere Fragestellungen standen beim diesjährigen „PSA-Tag“ von HeliService im Fokus.

Aussteller und Kunden trafen sich im Heli-Haus Emden in geselliger Atmosphäre, um über die Auswahl und den Einsatz der Persönlichen Schutzausrüstung zu diskutieren. Die Firmen Survitec sowie Heli PPE für die Hersteller Hansen Protection und Viking zeigten die aktuellen Modelle ihrer PSA und erklärten deren Einsatzmöglichkeiten. 

Wie die PSA im alltäglichen Betrieb zum Einsatz kommt, demonstrierten Raul Hafner, Mitarbeiter Check-In und Michel Duarte Diniz, Hoist-Operator bei Heli Service. Dabei machten Sie auf die unterschiedlichen Ausstattungsanforderungen aufmerksam, die je nach Art des Transportes – Absetzen auf einer Plattform oder das Abseilen direkt auf eine Windturbine – erforderlich sind.  

Für einen Flug über offener See ist die Ausrüstung eines jeden Fluggastes mit persönlicher Schutzausrüstung (PSA) vorgeschrieben. In der Regel wählt ein Unternehmen, das mit HeliService einen Vertrag eingeht, vor Beginn der Zusammenarbeit die einzelnen Komponenten aus. HeliService arbeitet mit allen gängigen Anbietern für Überlebensanzüge und Rettungswesten zusammen.
Aus einem Pool der vorgesehenen Anzüge und Westen, abgestimmt auf die jeweilige Größe der Gäste, wird die entsprechende Schutzausrüstung übergeben.
Nach der Sicherheitsunterweisung legen die Passagiere in den großzügigen Umkleideräumen ihre PSA an, deren korrekter Sitz vor Verlassen des Check-In Bereiches durch die HeliService Mitarbeiter überprüft wird.

Die gängigen Modelle von PSA, die täglich bei Heli Service im Einsatz sind, wurden ausführlich präsentiert. Während der Vorführung entstand eine offene Diskussion über die Vorteile in Bezug auf die unterschiedlichen Einsatzarten. Viele Teilnehmer nutzten im Anschluss an die Vorträge der Experten Torsten Dittbrenner (Survitec) und Michael Hålberg (Heli PPE) die Gelegenheit, um sich von der Beschaffenheit und Funktionalität der Schutzanzüge zu überzeugen. Als besonders wertvoll erachteten viele die Möglichkeit im persönlichen Gespräch mit den Vertretern der Herstellerfirmen individuelle Fragen zu klären, und ein gegenseitiges Feedback zu geben. 

Generell ist die Persönliche Schutzausrüstung (PSA), bestehend aus Überlebensanzug und Rettungsweste, eine unverzichtbare und vorgeschriebene Ausstattung für jeden Passagier auf einem Offshore-Flug. Heli Service bietet seinen Kunden zurzeit die Wahl zwischen vier unterschiedlichen Modellen:

Suvitec: 

Hansen Protection: 

Viking: 

Sie haben noch Fragen zur Veranstaltung oder möchten sich gerne einen Platz für den nächsten Informationstag reservieren? Dann schreiben Sie uns gerne eine Mail an: info@heliservice.de

Pressekontakt

pr@heliservice.de
Telefon +49 4921 36801-10

NEWS

Fit für den Einsatz im “Ewigen Eis”

Ab Herbst wird der deutsche Forschungs-
Eisbrecher “Polarstern” im Auftrag …

27.05.2019

NEWS

Alliance between Nakanihon Air Service
and HeliService

Offshore Wind Energy: Helicopter Logistics
Heavyweights Team Up in Japan …

22.02.2019

NEWS

Chance of a lifetime

Carsten Zillgen, Pilot of the Polarstern Expeditions …

18.02.2019