FS Polarstern2018-09-21T16:27:07+00:00

FS Polarstern

Mit den ganzjährigen Polarexpeditionen in die Arktis und Antarktis sammelt das Alfred-Wegener-Institut wichtige Erkenntnisse für den Klimaschutz, zum Zustand der Meere und für den Erhalt der vom Aussterben bedrohter Tierarten. Neben dem Eisbrecher FS Polarstern gehören zwei HeliService-Helikopter vom Typ AirbusHelicopters MBB-BK117 zum wichtigsten Equipment bei der Erforschung von Klima, Meeresbiologie und Meeresgeologie.
Die beiden Airbus Helikopter sind dabei speziell für Forschungsflüge unter Extrembedingungen ausgestattet. Auch die HeliService-Piloten, die auf dem FS Polarstern zum Einsatz kommen, durchlaufen eine spezielle Ausbildung, die sie für alle Eventualitäten in extremer Kälte und schwierigstem Wetter vorbereitet.

Die Einsätze der beiden HeliService-Helikopter sind dabei vielfältig und reichen von Passagier- und Frachttransporten über geographische Vermessungsflüge bis hin zu Flügen für Bildaufnahmen und Wildtierzählungen. In den Sommermonaten finden jeweils drei bis fünf Expeditionen in der Arktis statt, in den Wintermonaten – also im Südsommer – etwa vier Expeditionen in der Antarktis.